Mindful Leadership München

Teamcoaching München

In einem Teamcoaching in München und deutschlandweit sprechen wir neben dem Verstand der TeilnehmerInnen auch die Gefühlswelt und die Motivation zum erfolgreichen Umsetzen des Erarbeiteten an.

Gleichzeitig achten wir darauf, dass realistische, verbindliche und klare Maßnahmen und Vereinbarungen getroffen werden, die auch in der täglichen Praxis Bestand haben.

Auf dieser Seite finden Sie typische Anlässe für ein Teamcoaching, einen beispielhaften Verlauf sowie Möglichkeiten, wie wir Sie und Ihr Team unterstützen können.

»Teamcoach werden«

Systemischer Teamcoach Weiterbildung in Seefeld bei München | Nächster Durchgang im Februar 2023

Teamentwicklung Lab
Franziska Dittrich
München & Nürnberg
+49 (0) 175 – 24 29 567
f.dittrich@teamentwicklung-lab.de

Teamcoaching in München – möglicher Nutzen

Individuell und maßgeschneidert auf Ihre aktuelle Situation kann sich ein Teamcoaching positiv auf verschiedene Bereiche auswirken:

• Zusammenarbeit und Zusammenhalt in der Gruppe werden verbessert und gestärkt
• Die Motivation wird nachhaltig gesteigert
• Die Leistung verbessert sich
• Bestehende Konflikte können sich lösen
• Gemeinsame Feedbackregeln werden etabliert
• Tragfähige Handlungspläne, die von möglichst vielen akzeptiert sind, werden erarbeitet

Dies geschieht unter anderem durch…

• …den Auf- und Ausbau gegenseitigen Vertrauens
• …das Kultivieren einer konstruktiven Konfliktkultur
• …das Schaffen von Verbindlichkeit
• …die Entwicklung eines Bewusstseins über die Verantwortung fürs Ganze
• …einen Fokus auf Resultate

Teamcoaching Weiterbildung

Systemischer Teamcoach Weiterbildung bei München

Kompakt-Weiterbildung in fünf Präsenztagen, um Gruppen und Teams stimmig & systemisch weiterzuentwickeln und zu begleiten. Die möglichen Anlässe und Entwicklungs-Pfade orientieren sich sowohl an klassischen Teamentwicklungs-Theorien als auch an agilen und New Work Ansätzen.

Zielgruppe

Neben Abteilungs-, Hauptabteilungs- oder Bereichsteams können auch Stabsstellengruppen, Gremien, Vorstände sowie Geschäftsführungs- und Führungskräfteteams von einem Teamcoaching profitieren.

Teamcoaching und mögliche Anlässe

Je nachdem in welcher Situation sich ein Team gerade befindet, kann es verschiedene Anlässe für ein Teamcoaching geben. Als Orientierungshilfe für das Festlegen des Schwerpunktes können die vier Phasen nach Bruce Tuckman dienen:

  1. Forming-Phase: Sofern sich das Team noch in der Einstiegs-und Findungsphase befindet, stehen ein besseres Kennenlernen sowie das Entwickeln eines tiefen Verständnisses für unterschiedliche Menschentypen im Vordergrund.
  2. Storming-Phase: In der Streit- und Auseinandersetzungsphase ist eine konstruktive Konfliktkultur von hoher Wichtigkeit, da Spannungen sonst häufig über Themen ausgetragen werden. Hier geht es besonders darum, Konfliktregeln aufzustellen, Erwartungen transparent zu machen und deren Umsetzung in der Praxis in einem Workshop zu besprechen.
  3. Norming-Phase: Die Regelungs- und Übereinkommensphase zeichnet sich durch das Klären weiterer Erwartungen, Regeln und Prozesse – das Wir-Gefühl und gleichermaßen die Motivation nehmen zu. Auch in diesem Bereich arbeiten wir mit Workshopideen und -formaten, die sich bewährt haben.
  4. Performing-Phase: Effektive Zusammenarbeit funktioniert in der Arbeits- und Leistungsphase dann sehr gut, wenn in den Phasen 1 bis 3 ein bewusster und intensiver Prozess des Erlebens und Lernens stattgefunden hat. In einem Teamcoaching erarbeiten wir gemeinsam, was ein Team in dieser Phase noch besser macht.

Beispielhafter Verlauf eines zweitägigen Workshops

Je nach Anlass und Zielstellung erstellen wir eine individuelle Agenda, die immer auch Raum für das lassen sollte, was sich im Moment zeigt.

Wir stellen hier eine mögliche Struktur vor, in der sich die Menschen und ihre persönlichen Themen individuell entfalten können und die am Ende konkrete Ergebnisse und Handlungspläne bringen kann. Zudem dürfen selbstverständlich auch Freude und Leichtigkeit ihren Platz haben:

  1. Spannungsfeld zwischen persönlichen Bedürfnissen und der Berufsrolle: Welche Bedürfnisse habe ich als Mensch? Welche Anforderungen stellt meine Berufsrolle an mich? Wie kann dieses Spannungsfeld in Balance kommen?
  2. Kurztest, Input und Übungen zu unterschiedlichen Persönlichkeitstypen. Wichtig: Wir setzen Typenmodelle ein, um ein besseres Verständnis füreinander zu entwickeln – keinesfalls zur Förderung von Schubladendenken. Individuelle Sensibilitäten und Bedürfnisse sowie Antworten auf die Frage „Wer kann was gut?“ stehen dabei im Mittelpunkt.
  3. Gewaltfreie Kommunikation nach Rosenberg: Diese Art der Sprache stellen wir in einigen Seminaren vor, um während des Workshops besonders darauf zu achten und die Teilnehmer dafür zu sensibilisieren.
  4. Arbeit in Kleingruppen (je nach Teamgröße): Mögliche Themenschwerpunkte in diesem Teil können u.a. die Kommunikation innerhalb des Teams wie auch mit der Führungskraft sowie Prozesse und Arbeitsabläufe sein. Die Teilnehmer tauschen sich in bestimmter Reihenfolge zu den Fragen aus: „Was lief in letzter Zeit gut?“, „Wo drückt der Schuh?“ und „Welche konkreten Lösungsvorschläge haben wir?“.
  5. Austausch, offener Dialog und Klärung im Plenum. Der Fokus der Teilnehmer und des Coaches liegen sowohl auf den Ergebnissen, als auch auf der Art und Weise, wie miteinander gesprochen wird. Hierfür sollte viel Zeit und Raum eingeplant werden.
  6. Praxistransfer: Die erarbeiteten Lösungsvorschläge werden in konkrete Maßnahmen überführt, um den Transfer in die alltägliche Arbeit sicherzustellen.

Die nächsten Schritte

Gemeinsam legen wir in einem ersten Briefing fest, welche Lern-, Arbeits- und Erlebnisfelder für ein Teamcoaching in München oder deutschlandweit individuell im Fokus stehen. Mögliche Schwerpunkte hierbei können u.a. Kommunikation, das Bilden von Regeln, Konfliktmanagement sowie Teamentwicklung und Stärken des Teamgeistes sein.

Wir achten in jedem Fall darauf, im Vorfeld wichtige Teilaspekte miteinzubeziehen:

• Gibt es in Bezug auf Ihr Unternehmen oder das System etwas Wichtiges zu beachten?
• Ist die Bereitschaft zur Veränderung in der Gruppe vorhanden?
• Was sollten wir noch wissen, um Sie bestmöglich unterstützen zu können?

Wir führen Teamcoachings in München, Berlin und deutschlandweit durch. Sprechen Sie uns gerne an, wenn Sie mehr erfahren möchten.

Teamentwicklung und Teamcoaching

Offenes Führungskräfte-Training Berlin

Unser tiefgreifendes Grundlagentraining für alle Erfahrungs-Levels: Führen auf Augenhöhe, Mindful Leadership, von New Work lernen. 2 Coaches, 2 Tage.

Persönlichkeitsentwicklung

Offenes Kommunikations-Training

Business-Kommunikation mit Elementen der GFK: Selbstverantwortlich, achtsam und konfliktsicher. Ein Seminar für alle, die bewusster sein und klarer kommunizieren möchten.

Teamcoaching und Facilitator Ausbildung

Teamcoaching und Facilitation Ausbildung

Systemisch Teams entwickeln, New Work & Ganzheit unterstützen. Intensive Ausbildung (15 Präsenztage inkl. Retreat) oder kompakte Fortbildung (5 Präsenztage).

Ihre Ansprechpartner*Innen – gern per DU

Bayern
Berlin & DACH
HH & SH
NRW
RP & BaWü
Rhein-Main

Franziska Dittrich

Bayern

Teamentwicklung, Teamcoaching, Führungskräfteentwicklung, New Work Beratung, Achtsamkeit

Heiner Diepenhorst

Heiner Diepenhorst

Berlin & DACH

Teamentwicklung, Faciliation, Organisations-Aufstellung, New Work, Führungskräfte-Entwicklung, Ausbildung

Marco Spee

HH & SH

Facilitation Ausbildung, Team- und Führungskräfteentwicklung, Teamcoaching, New Work Beratung

Mareike gr. Darrelmann

Mareike gr. Darrelmann

NRW

Teamentwicklung, Teamcoaching, Konfliktbegleitung, New Work Beratung, Faciliation

Caroline Hess

RP & BaWü

Teamentwicklung, Teamcoaching, Leadership, New Work Beratung, Achtsamkeit

Teamentwicklung Frankfurt

Marius Hansa

Rhein-Main

Teamentwicklung, Organisations-Aufstellung, Führungskräfteentwicklung, Werteentwicklung

Einige Referenzen