6. Design Thinking Phase: Testen

6. Design Thinking Phase: Testen

Nachdem Ideen generiert und Prototypen entwickelt wurden, kommt die letzte, die sechste Phase im Design Thinking Prozess): Testen.

Siehe auch: Überblick über den Design Thinking Prozess | 1. Verstehen | 2. Empathie aufbauen | 3. Synthese | 4. Ideen entwickeln | 5. Prototyping | 6. Testen

Design Thinking Prozess Diagramm 6 Phasen

Dies ist ein komplizierterer Schritt: Wie findest du heraus, ob deine Idee wirklich funktioniert?

Wenn die zukünftigen Nutzer den Prototypen benutzen, kommt das wertvollste Feedback: Kommt die Idee an? Was kann am Produkt verbessert werden? Was wünschen sich die Menschen?

Die wichtigsten Methoden zum Testen im Design Thinking

  • Präsentieren & Feedback sammeln: Eine einfache & bewährte Form, in der das Publikum die neue Idee sieht.
  • Beobachten: Das Produkt steht für sich allein und der Nutzer interagiert damit.
  • A/B – Tests: Wenn es zwei mögliche Varianten des Prototypen gibt: Beide einzeln testen und das Feedback vergleichen, sodass eine Entscheidung getroffen werden kann.
  • Laut denken: Der Nutzer benutzt den Prototypen und denkt dabei laut.
  • Hypthosen überprüfen: benenne die Vermutung, die du mit deinem Prototypen belegen möchtest. Suche gezielt Pro- und Contra-Argumente, um die Hypothese zu überprüfen.
    (Produkt: faltbare Fahrradtasche.
    Hypothese: Menschen freuen sich über eine Fahrradtasche, die sie möglichst klein zusammenlegen können,
    Produkt: Beratungsangebot XY,
    Hypothese: Menschen haben ein unerfülltes Bedürfnis, welches mit dem Produkt gelöst wird, und sind bereit, dafür XXX € auszugeben)

So funktioniert das Testen im Design Thinking Schritt für Schritt:

  1. Vorher: Ihr habt euch für eine Idee & einen Prototypen entschieden. Ihr habt eine Persona und ein Kernbedürfnis in der Synthese entwickelt.
    Bereitet den Test gut vor: Welche Informationen brauchen die Testpersonen? Wie lange habt ihr Zeit?
    Wählt eine geeignete Methode zum Testen aus: Präsentation, Beobachtung, A/B – Tests oder „Laut denken“.
    Sucht euch Testpersonen, die euren Prototypen testen können. Im besten Fall könnten diese Personen auch Nutzer eurer Idee sein. Ansonsten sind auch Kollegen und Freunde möglich.
  2. Durchführung des Tests.
  3. Feedback sammeln: Ihr sprecht wenig, die Testpersonen viel. Stellt offene Fragen, um Wünsche, Kritik, Emotionen und neue Ideen herauszufinden.
  4. Reflexion: Trefft euch im Team, wertet das Feedback aus und trefft Entscheidungen. Was kann am Produkt verbessert werden? Sollten noch einmal neue Ideen gesammelt werden? Entwickelt ihr lieber einen neuen Prototyp?
  5. Iteration: Damit startet ihr einen neuen Design Thinking Prozess. Ausgangspunkt ist das Feedback. Überlegt, bei welcher Phase ihr neu ansetzen solltet.

Design Thinking Iterationen: So geht’s weiter nach dem Sprint

Das Feedback aus dem Test bietet nun die Grundlage für die Weiterentwicklung der Idee. Nun beginnt mit der „Siebten Phase“ das Iterieren, d.h. das kontinuierliche Verbessern deiner Prototypen hinzu echten Produkten, Innovationen, neuen Organisationsprozessen… oder was auch immer du entwickelt hast. Weitere agile Methoden wie Scrum helfen nun, die Kreativität in konkrete Ergebnisse zu kanalisieren.

Siehe auch: Überblick über den Design Thinking Prozess | 1. Verstehen | 2. Empathie aufbauen | 3. Synthese | 4. Ideen entwickeln | 5. Prototyping | 6. Testen

weitere Themen

Teamentwicklung

Team-Seminare für Kopf, Herz und Hand …mehr

New Work

Mehr Selbst-Management, Ganzheit, Sinn mehr

Ausbildung

Teamcoach- und Facilitator Ausbildung mehr

Führungskräftetraining Berlin

Offenes Führungskräfte-Training Berlin

Unser tiefgreifendes Grundlagentraining für alle Erfahrungs-Levels: Führen auf Augenhöhe, Mindful Leadership, von New Work lernen. 2 Coaches, 2 Tage.

Persönlichkeitsentwicklung

Offenes Kommunikations-Training

Business-Kommunikation mit Elementen der GFK: Selbstverantwortlich, achtsam und konfliktsicher. Ein Seminar für alle, die bewusster sein und klarer kommunizieren möchten.

Teamcoaching und Facilitator Ausbildung

Teamcoaching und Facilitation Ausbildung

Systemisch Teams entwickeln, New Work & Ganzheit unterstützen. Intensive Ausbildung (15 Präsenztage inkl. Retreat) oder kompakte Fortbildung (5 Präsenztage).

Ihr Ansprechpartner – gern per DU

Karl Hosang

Karl Hosang

Berlin & DACH

Teamentwicklung, Facilitation, Kreativität, Design Thinking, New Work, Spiral Dynamics

Einige Referenzen

Einige Referenzen